Herzlich willkommen!

Das Jugendaufbauwerk Schleswig-Holstein (JAW) ist ein Verbund von öffentlichen und privatrechtlich organisierten Trägern. Sie arbeiten unter der Leitung des Ministeriums für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein auf der Grundlage des Gesetzes über das Jugendaufbauwerk vom 13.Dezember 1949. Das JAW führt im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit, der Jobcenter bzw. der zugelassenen kommunalen Träger, des Landes Schleswig-Holstein, des Bundes, des Europäischen Sozialfonds sowie ggf. anderer Auftraggeber berufliche Qualifizierungsmaßnahmen für junge Menschen durch.
Übersicht Bildungseinrichtungen im JAW

13.07.2015Anmeldestand Fortbildungsprogramm 2015

NummerThema TerminAnmeldung
1. Halbjahr 2015
15-07-01Coaching - Kompakteinführung I19./20. Februar 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
15-08-01Coaching - Kompakteinführung II21./22. Mai 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
15-09-01Coaching - Kompakteinführung III18./19. Juni 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
15-10-01Ich packs! - Selbstmanagement für Jugendliche mit dem Zürcher Ressourcenmodell01. - 03. Juni 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
15-11-01Jugendliche sind immer motiviert, die Frage ist nur wofür10. /11. Juni 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
15-13-02Supervisions- und Coaching-Gruppe Süd25. Februar 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
15-13-03Supervisions- und Coaching-Gruppe Süd22. April 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
15-13-04Supervisions- und Coaching-Gruppe Süd20. Mai 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
15-13-05Supervisions- und Coaching-Gruppe Süd24. Juni 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
Modulare förderpädagogische Fortbildungsreihe zum Erwerb des ReZA*-Zertifikats
1. Halbjahr 2015
ReZA*
15-05-01
Ergänzungsmodul 1:
Kollegiale Fallberatung
07./08. Mai 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
ReZA*
15-06-01
Ergänzungsmodul 5: Diagnosen aus dem jugendpsychiatrischen Kontext und ihre Bedeutung für den Umgang mit Jugendlichen01./02. Juni 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
ReZA*
15-01-01

Basismodul 1 Lernbeeinträchtigungen...19./20. März 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
ReZA*
15-02-01
Basismodul 2
Beobachten und Fördern
22./23. April 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
ReZA*
15-03-01
Basismodul 3 Konstruktion von Lernwelten18./19. Mai 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
ReZA*
15-04-01
Ergänzungsmodul 3:
System der beruflichen Rehabilitation von Jugendlichen mit Behinderungen und rechtliche Grundlagen
29./30. Januar 2015Keine Anmeldung mehr möglich!
ReZA*
15-12-01
Ergänzungsmodul 7:
Inklusion in der Praxis - Kooperatives Lernen
12./13. März 2015Keine Anmeldung mehr möglich!

*ReZA=Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbilderinnen und Ausbilder

Bitte melden Sie sich bis zum angegebenen Anmeldeschluss online an!

17.12.2014Fortbildungsangebote des 1. Halbjahres 2015

Die Fortbildungsangebote des 1. Halbjahres 2015 sind auf unserer Homepage veröffentlicht. Bei Veranstaltungen mit dem Zusatz ReZA (Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbildende) werden diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Anmeldung vorrangig berücksichtigt, die das ReZA-Zertifikat erwerben möchten.

Aktuelle Informationen wie Terminänderungen finden Sie auf der Startseite der Homepage oder direkt unter folgendem Link: Anmeldestand Fortbildungsprogramm 2015!

Eine Anmeldung für die Veranstaltungen ist ab sofort über das Online-Anmeldeformular möglich!

Bitte halten Sie den in der Tabelle für die jeweilige Veranstaltung angegebenen Anmeldeschluss unbedingt ein!

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen gelten unsere Teilnahmebedingungen.

19.09.2014Professionalisierung der Förder-/Ausbildungspraxis für junge Menschen mit Behinderung im JAW SH

Das Jugendaufbauwerk Schleswig-Holstein bietet seit 2012 die Möglichkeit, im Rahmen der JAW-Personalqualifizierung die Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation (ReZA-Zertifikat) zu erwerben. Die Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) vom 21.6.2012 für ein Rahmencurriculum mit Lernzielen wird dabei praxisgerecht umgesetzt. Bislang haben landesweit 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Weiterbildung im Umfang von 320 Stunden erfolgreich abgeschlossen und ein Zertifikat erhalten. Weitere 59 befinden sich im Zertifizierungsprozess.
weiterlesen ...

29.08.2014Torsten Albig im JAW Steinburg

Klicken Sie zum Vergrößern auf den Artikel!

SHZ vom 29.8.2014

15.05.2014Neubau des JAW Flensburg eingeweiht!

Zum Vergrößern auf den Artikel klicken!

Flensburger Tageblatt vom 15.5.2014

24.10.2012Ausbildungsverbund Eckernförde (aves) ist neues Mitglied im JAW-Verbund

Seit dem 24.10.2012 ist der zur Gruppe der Norddeutschen Gesellschaft für Diakonie (NGD) gehörende Ausbildungsverbund Eckernförde (aves) neues Mitglied im JAW-Verbund. Der Anerkennungsbescheid wurde der Einrichtungsleiterin Karen Jensen von Arbeits-Staatssekretär Ralph Müller-Beck überreicht.

“Das JAW ist seit über 60 Jahren auf dem Gebiet der Qualifizierung und Ausbildungsvorbereitung junger Menschen tätig, die noch nicht fit sind für die Aufnahme einer betrieblichen Ausbildung, sagte Müller-Beck. Der Ausbildungsverbund Eckernförde ergänze diese langjährige Arbeit optimal und werde als neuer verlässlicher Partner einen wichtigen Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfes leisten.”

[Quelle: Medieninformation des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie Schleswig-Holstein]

10.10.2012Download-Angebot für Veröffentlichungen 2012

Download-Angebot für Veröffentlichungen 2012Die Dokumente stehen als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung.

12.05.2012JAW Kiel ist Preisträger 2012 der Familie Mehdorn Stiftung für interkulturelle Kommunikation

Herr Marx Harder, Leiter des Jugendaufbauwerks Kiel nahm am 12.Mai 2012 einen Föderpreis der Familie Mehdorn Stiftung im Bereich der interkulturellen Kommunikation entgegen für den “Frankreich-Austausch für benachteiligte Jugendliche im Rahmen einer Umschulungsmaßnahme im gastronomischen Bereich”.

06.12.2010Arbeitsministerium fördert Modernisierung im JAW Flensburg

Staatssekretärin Dr. Bettina Bonde hat in Flensburg einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 2,3 Millionen Euro für die Sanierung und Modernisierung des Jugendaufbauwerks Flensburg überreicht.

Das vollständige Dokument steht hier als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
Medieninformation des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Gesundheit

“Unser Arbeitsmarkt steht vor einem Wandel: Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung werden zukünftig qualifizierte Fachkräfte noch stärker gefragt sein, als bisher. Das Jugendaufbauwerk schafft die Grundlage für die berufliche Qualifikation für eine Vielzahl junger Menschen, die sie auf dem üblichen Weg nicht erlangen könnten. Es ist daher eine kluge und notwendige Investition, von der nicht nur Jugendliche, sondern unsere Wirtschaft insgesamt profitieren wird. Mein herzlicher Dank richtet sich an alle Beteiligten”, betonte Bonde.

01.02.2010Handlungskonzept Schule & Arbeitswelt

Informationen zum Handlungskonzept Schule & Arbeitswelt

Die Dokumente stehen als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung.